w

Häuslerhof Kjelvik

Auf einer leichten Anhöhe, zu Füssen eines waldbedeckten Bergrückens, liegt der ehemalige Häuslerhof Kjelvik. Hier können Sie ganz authentisch die bescheidenen Lebensumstände einer Häuslerfamilie kennenlernen. Seit 1967, da die letzten Bewohner des Hofes starben, hat hier die Zeit sozusagen still gestanden. Alles ist so verblieben, wie es verlassen wurde. Sie können sich umschauen und gern auch mal einen Rechen oder eine Schmiedezange in die Hand nehmen.
So können Sie vielleicht ein wenig nachempfinden, wie sich ein Leben ohne Strom und Wasserleitung fernab von den nächsten Nachbarn angefühlt haben muß.

03.05.201711:34 Marianne Gjelseth

Öffnungszeiten 2019
Sommersaison 25. Juni – 11. Aug. Dienstag –  Sonntag 11-16 Uhr

Außerhalb der Saison auf Anfrage.

Preise 2019
Erwachsene kr 70,-, Gruppen (über 10 Pers) kr 50,-, Kinder und Studierende kr 10,-

Kontakt: (+47) 90 77 43 21/ (+47) 75 50 35 00, post@nordlandsmuseet.no

Häuslerhof Kjelvik

Die letzten Bewohner des Hofes waren vier unverheiratete Geschwister, Edvard, Karen, Hans und Anna, die zusammen wohnten und den Hof betrieben. Sie hatten vier Kühe, einige Schafe, ein paar Ziegen und ein Pferd. Jeder von ihnen betrieb außerdem ein Handwerk und hatte sich auf verschiedene Arbeiten spezialisiert.

Vom Hof führt ein 2 km langer Pfad zum Fjord hinab. Bevor die E6 gebaut wurde, war dies die einzige Verbindung zur Außenwelt.

Kjelvik ist ein samischer Siedlungsplatz. Mit Rentierhaltung fing es an, später wurden Fischfang und Landwirtschaft wichtiger. Seit 1747 ist die Besiedlung dieses Ortes schriftlich belegt.

Der Hof besteht aus Wohnhaus, Stallscheune, Holzschuppen, Backhaus/Schmiede, Außenkeller und Mühle.

Verkauf von Kaffee und lefse.

 

Anfahrt

Direkt an der E6, 56 km nördlich von Fauske, 4 km südlich Kobbelv vertshus. Ein Fußweg führt vom Rastplatz zum Museum.

 

GPS-Koordinaten

WGS 84:
N 67° 35.550′, E 15° 53.045′

WGS 84 – desimal:
67.59250, 15.88408


Übernachtung:
 

Kobbelv vertshus

Strømhaug camping

Andere Sehenswürdigkeiten

http://visitbodo.com/en/sorfold

Rago Nasjonalpark

Salten veteranbåtlag bietet Fjordfahrten mit alten Kuttern an: http://www.saltenveteranbaatlag.no/

Rørstad ist ein alter, nun verlassener Ort, ohne Strassenverbindung. Hier kann man schöne Natur erleben und eine hübsche Kirche:

Sørfold kommune: http://www.sorfold.kommune.no/

google map